Kabel für Audio und Video

Wir bieten im Rahmen unserer Gesamtprojekte oder wenn Sie bei uns vor Ort in Jesteburg sind natürlich auch Kabel und insbesondere HDMI Kabel an, die Sie auch sofort mitnehmen können. Allerdings nicht in unserem Webshop. Warum ?

Es gibt immer HDMI Kabel, die in der ein oder anderen Geräte-Konstellation NICHT funktionieren, "da können Sie sich auf den Kopf stellen". Da wir nicht über eine Logistik wie das große A verfügen und uns nicht mit täglichen Retouren rumärgern möchten, gibt es HDMI Kabel NICHT im Webshop zu kaufen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Falls es Sie jetzt noch interessiert warum es manchmal mit HDMI einfach nicht klappt, hier die Antwort:

HDMI  oder wie ich sage "eine digitale Schnittstelle OHNE Logik".

Seit Ende 2003/Anfang 2004, dem Jahr in dem die HDMI Buchse erstmalig in Consumer-Elektronik Geräten auftauchte (im DVD Player Pioneer DV868 AVi - steht in unserem HDMI Museum im Jesteburger Studio) verbreitet sie Lust und auch ganz viel Frust.

Lust weil die digitale Verbindung zur Übertragung von Audio und Videodaten natürlich ideal ist um verlustfrei die Inhalte wiederzugeben.

Frust damals hauptsächlich wegen der 4 Buchstaben HDCP - Highbandwith Digital Contect Protection, wie es im Original einmal hieß. Der Kopierschutz verhinderte häufig mal die problemlose Wiedergabe. Der funktioniert nämlich folgendermaßen:

Das Quellgerät (BluRay Player, Spielekonsole,etc) meldet sich via HDMI an das Ausgabegerät (Flat TV, Beamer) und teilt diesem mit, das es Bild und/oder Ton übertragen möchte und dieses Signal mit HDCPx.x (je nach Version, die aktuellste 2.2) verschlüsselt ist (häufig ist auch noch der AV Receiver dazwischen). Wenn also das 2. Gerät in der Kette nicht sofort in einer normierten und in Millisekunden gerechneten Zeit antwortet, verweigert das Quellgerät die Ausgabe der Daten und fragt auch nicht ein 2. Mal. Da bleibt dann nur Kabel an einem der Geräte abziehen und wieder einstecken oder falls ein AV Receiver zwischengeschaltet ist, den Quellenregler nochmals bemühen.

Mit den Steuersignalen die seit HDMI Version 1.2a erstmalig aufkamen und weit verbreitet in Version 1.3 fortgeführt wurden war die Verwirrung der Geräte untereinander dann häufig komplett.

Wie im Turmbau zu Babel verstanden sich die Geräte untereinander gar nicht mehr, da entgegen den Video- und Audiosignalen die CEC-Steuersignale nicht normiert wurden. Da gab es je nach Hersteller Bravialink, Vieralink, Kurolink und wie sie alle hießen. Für Sie als Endkunden bedeutet es, sollten Sie Geräte verschiedener Hersteller miteinander verbinden und es kommt zu Problemen in der Darstellung, als erstes die HDMI Control (wie es fast einheitlich genannt wird) an allen Geräten ausschalten.

Kurzum, seit 2004 haben wir wahrscheinlich jede HDMI Kuriosität mitgemacht, viel geflucht und immer darauf geachtet, daß die Kabel auch über Strecken jenseits der 10m problemlos funktionierten, denn bei den Kabel kommt es nur auf die Bandbreitentauglichkeit an.

Mit anderen Worten, einem HDMI Kabel ist es völlig egal ob das Signal 3D Informationen oder 4K Inhalte transportieren soll, es geht nur um einen gewissen Datendurchsatz pro Sekunde und wir achten sehr darauf, daß die Kabel, die wir in Projekten verwenden problemlos funktionieren, aber da haben wir auch eine Übersicht über die gesamte Ketten und das erklärt unsere Entscheidung für den Nichtverkauf via Webshoop, denn da haben wir keinen Einfluß auf die Kette.

 

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »